Sibylle Rothkegel

Büro für psychosoziale Prozesse (OPSI)

Wissenschaftliche Begleitung "Präventions- und Bildungsangebote für die Einwanderungsgesellschaft"
Adresse
OPSI c/o Sigmund Freud PrivatUniversität Columbiadamm 10, Turm 9 D-12101 Berlin
Telefon
+49 (0)30 695 797 28-15
E-Mail
rothkegel@ina-fu.org

zur Person

Dipl. Psych., Psychotherapeutin, Mitbegründerin des OPSI, berät psychosoziale Projekte im In- und Ausland.

Aktuelle Projekte:

  • Im Rahmen des Bundesprogrammes "Vielfalt tut gut" , Wissenschaftliche Begleitung der Modellprojekte im Themencluster "Präventions- und Bildungsangebote für die Einwanderungsgesellschaft" (34 Projekte)
  • Mitdurchführung eines  Beratungs- und Fortbildungsprojektes im Auftrag der Humanitären Hilfe des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland: "Kicking the Ball and taking care - Psychosocial Help for the Gaza Strip and the West Bank" in dem es einerseits um die Entwicklung von lokalen Coaching- und Supervisionssstrukturen geht und andererseits um niedrigschwellige psychosoziale Versorgung von 800 Kindern im Rahmen eines Fußballprojektes
  • Im Auftrag des cfd (Schweizer Feministische Friedensorganisation) Durchführung eines Supervisions- und Fortbildungsprojektes in Zusammenarbeit mit PWWSD (Palestinian Women Society for Development) für weibliche Fachkräfte in Gaza und der Westbank
  • Regelmäßige Lehrtätigkeit an der Charité Universitätsmedizin, Freie – und Humboldt Universität, Berlin, Master Studiengänge "Mental Health Skills for Assisting Traumatised Populations" und "International Gender Studies Berlin“ sowie Fortbildung für Juristen/innen und Polizisten/innen am Deutschen Institut für Menschenrechte und im Rahmen des Instituts „Recht Würde Helfen“ zur Befragung traumatisierter Zeugen und Zeuginnen vor Gericht

 

Auswahl der Veröffentlichungen:

  • Die Situation von Flüchtlingen und Migrantinnen und die Folgen traumatischer Erlebnisse. In: Fastie, F. (Hg.) Opferschutz im Strafverfahren. S. 29 - 43, Verl. Barbara Budrich, Opladen & Farmington Hills, 2008
  • Trauma und Delinquenz. S.66 – 74 in Gewalt von Jungen, männlichen Jugendlichen und jungen Männern mit Migrationshintergrund, Berliner Landeskommission gegen Gewalt, Nr.28. 2007
  • Fastie, F., Leutheuser-Schnarrenberger, S. Rothkegel, (2002),Flüchtlingsfrauen und –mädchen in Deutschland und die Bedeutung geschlechtsspezifscher Gewalt in Asylverfahren. In: Fastie, F. (Hg.) Opferschutz im Strafverfahren. S.367-385, Leske +Budrich, Opladen
  • Der gefrorene See – Gestalttherapeutische Arbeit mit Folteropfern (1997). In: Graessner,S. Gurris, N., Pross, C.. S. 129 – 150, Verl. C. H. Beck