Prof. Dr. David Becker

Büro für psychosoziale Prozesse (OPSI)

Institutsdirektor
Adresse
OPSI c/o Sigmund Freud PrivatUniversität Columbiadamm 10, Turm 9 D-12101 Berlin
Telefon
+49 (0)30 / 695 797 28-13
E-Mail
david.becker@fu-berlin.de

zur Person

Prof. Dr. phil. dipl. Psych. David Becker, Direktor des OPSI, lehrt Psychologie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Berlin und berät psychosoziale Projekte im In- und Ausland.

 

Aktuelle Projekte:

  • Im Rahmen des Bundesprogrammes "Vielfalt tut gut" Gesamtleitung der wissenschaftlichen Begleitung der Modellprojekte im Themencluster "Präventions- und Bildungsangebote für die Einwanderungsgesellschaft" (34 Projekte)

  • Arbeit an der Erstellung eines Evaluationsinstrumentes, welches den Do-No-Harm-Ansatz mit dem psychosozialen Ansatz integriert im Auftrage von "Fastenopfer" und der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit

  •  Durchführung ein Beratungs- und Fortbildungsprojektes im Auftrag der Humanitären Hilfe des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland: "Kicking the Ball and taking care - Psychosocial Help for the Gaza Strip and the West Bank" in dem es einerseits um die Entwicklung von lokalen Coaching- und Supervisionssstrukturen geht und andererseits um niedrigschwellige psychosoziale Versorgung von 800 Kindern im Rahmen eines Fußballprojektes.

Letzte Veröffentlichungen:

  • David Becker (2010):  Hans Keilson und die Revolutionierung der Traumatheorie. Gedanken über einen großen Wissenschaftler zu seinem 100. Geburtstag. In: Neue Rundschau, Jg. 120, Nr. 4/2009, 71 – 83

  • David Becker (2010): Zwischen Trauma und Traumadiskurs - Nachdenken über psychosoziale Arbeit im Gazastreifen, In: Werkblatt

  • David Becker (2009): Extremes Leid und die Perspektive posttraumatischen Wachstums: Realitätsverleugnung, naives Wunschdenken oder doch ein Stück wissenschaftliche Erkenntnis? In: Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, Jg. 7, Nr. 1, 21 – 34

Autor von "Die Erfindung des Traumas - Verflochtene Geschichten", Berlin: Freitag, 2006.