Institut für Innovationstransfer und Projektmanagement (IfI)

Institute for Innovation Transfer and Project Management (IfI)
(english version)

 

Adresse

Friedrich-Engels-Str. 88
D-13156 Berlin
Leitung Manfred Schönebeck (Institutsdirektor)
Telefon +49 (0) 30 499 19 499
Fax +49 (0) 30 499 19 490
E-Mail ms@inafu.de

 

Ansprechpartner

Stellvertretende Institutsdirektoren:

Olaf B. Tietz, Direktor für Wirtschaft und Finanzen ot@erp-berlin.com
Tel. +49 (0)30 499 19 499
 
Hans-Dieter Chemnitz, Direktor Forschung und Innovationsprozesse chemnitz@ina-fu.org
Tel. +49 (0)30 / 57 70 10 98-7
 
Dr. Rolf A. Müller, Direktor Methoden und Grundlagen rolf.a.mueller@ina-fu.org
Tel. +49 (0)174 / 94 94 957
 
Fr. Ute Gallmeister, Direktorin Business Studies ug@inafu.de
Tel. +49 (0)30 499 19 200
 
Dr. Yihong Hu, Direktor für Berufsbildungsforschung yh@inafu.de
Tel. +49 (0)30 499 19 499
 
Fr. Beth Sibly, Stellvertretende Direktorin für Wirtschaft und Finanzen bjs@inafu.de
Tel. +49 (0)30 499 19 151
 

 

Kurzbeschreibung

Das Institut für Innovationstransfer und Projektmanagement (IFI) bietet folgende Leistungen:

  • Professionelle Unterstützung bei Innovationsentwicklung und –transfer bis hin zur Implementierung
  • Internationales Projektmanagement und interkulturelle Kompetenzen, insbesondere für China, USA und Deutschland
  • Forschungs- und Evaluationsstudien
  • Interaktions- und Kommunikationsdesign
  • Internationaler Transfer von Bildungskonzepten
  • Expertise in innovativen Studienformen in der Erwachsenenbildung

Im Mittelpunkt stehen die Erfolgsfaktoren von Innovationsprozessen und ihre Gestaltung auf individueller, organisatorischer und gesellschaftlicher Ebene. Von großer praktischer Bedeutung ist die Vermittlung unterschiedlicher Sichtweisen zwischen den an Innovationsprozessen beteiligten Akteuren. Langjährige Erfahrungen mit Innovationsprojekten zeigen, dass Innovationshemmnisse nicht selten durch unterschiedliche Begriffswelten und Missverständnisse zwischen Wirtschaft und Forschung verursacht werden. Internationale Erfahrungen im Projektmanagement ermöglichen  zielgenaue Umsetzungen, wobei kulturelle Kompetenz und wirtschaftliche Expertise zum Erfolg beitragen.

Das interdisziplinäre Institutsteam besteht aus Psychologen, Betriebswirtschaftlern, Juristen, IT-Spezialisten, Ingenieuren und Journalisten: engagiert, kreativ und wenn es angebracht ist, "quer" denkend.

 

Projekte
 

Einbettung des Situationsansatzes in die Erwachsenen-Weiterbildung

Im Rahmens des Projekts der Carl Benz Academy in Beijing, China  wird der Situationsansatz und innovative Studienformen für die Erwachsenen-Weiterbildung konzeptioniert, entwickelt und implementiert.

Forschung und Implementierungen im Bereich Kommunikations- und Interaktionsdesign

Im Bereich des Kommunikations- und Interaktionsdesigns entwickelt ein Team aus ehemaligen Forschern der Daimler AG Anwendungen, die komplexe Zusammenhänge verständlich visualisieren und durch Interaktivität „be-greifbar“ machen und zu einer Verbesserung der menschlichen orts- und zeitversetzten Kommunikation über das Internet und mobile Endgeräte führen.

Weiterhin werden Werkzeuge für entdeckendes kooperatives Lernen entwickelt.

Hierbei geht es darum, das Potenzial unmittelbarer Einbeziehung von Lernorten und Situationen aus der Lebens- bzw. Arbeitswelt der Lernenden zu nutzen. Auf Grundlage des Situationsansatzes ist das Ziel die Schaffung einer offenen Sammlung von Werkzeugen, die

  • entdeckendes, kooperatives und kollaboratives Lernen unterstützt,
  • unmittelbare Einbindung an Lebens- bzw. Arbeits-Situationen erlaubt
  • Lernvergnügen auch durch Adaptivität an Lernpräferenzen fördert.

Eine prototypische Anwendung ist die „App in die Geschichte“.

Transfer von Erfahrungen deutscher Berufsbildungsforschung auf die Entwicklung des chinesischen Berufsbildungssystems

Das IFI startete im Juni 2012 ein Austauschprogramm mit chinesischen Berufsschulen bzw. beruflichen Fachhochschulen. Schwerpunkt ist hierbei der fachliche Austausch zwischen Deutschland und China im Bereich der dualen Ausbildung  sowie die Weiterbildung der chinesischen Lehrkräfte und des Managementpersonals.

 

Akademische Mitglieder der Instituts:

Jutta Benz, Mannheim
Dr. Claudio Funke, Publizist, Kassel
Konrad Hochhold, IKD-Partner, Johannesburg, Südafrika
Astrid Landero, Paula Panke e.V., Berlin
Dr. Olaf Mehlmann, T-Systems, Berlin
Inge Mesterharm-Dähne, Krossover, Berlin
André van Niekerk, Ph.D., Dean of the School of Business, Woodbury University, Los Angeles, USA
Stefanie Schulz, Juristin, Berlin